Etwa die Hälfte von uns Menschen menstruiert einen großen Teil ihres Lebens und die meisten nutzen verschiedene Produkte, um das Blut in der Zeit aufzufangen. Im Jahr 2018 verwendeten beispielsweise rund 54,8% der Frauen in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre „hauptsächlich“ oder „auch noch“ Tampons.

Wegwerfbare Produkte

So fortschrittlich wegwerfbare Tampons und Binden mal waren, so viele Nachteile haben sie aber aus aktueller Sicht. Sie begünstigen beispielsweise vaginale Trockenheit, die wiederum mit für Blasenentzündungen und Pilzinfektionen verantwortlich ist. Die meisten Tampons und Binden sind zum Beispiel gebleicht und viele enthalten Schadstoffe. Aber auch aus ökologischer Sicht sind Produkte die nur einmal verwendet werden natürlich irgendwie Mist. Die Ressourcen werden für die Herstellung verbraucht, sind einmalig in Verwendung und brauchen dann je nach Produkt auch wieder viel Energie bis sie wieder von dieser Welt verschwunden sind. Verrückt also eigentlich.

Und stattdessen?

Nachhaltiger sind also „alternative“ Menstruationsprodukte wie Menstruationsunterwäsche, Stoffbinden und die Menstruationstasse.

Eure Optionen

Diese drei sind aus meiner Sicht die gängigsten und genialsten Menstruations-Optionen. Sie können einige bis viele Jahre genutzt werden und haben damit natürlich einen geringeren Ressourcenverbrauch, genauso wie logischerweise weniger Müll entsteht. Zudem sorgen sie für ein angenehmes, gesundes Klima an den Schleimhäuten, oft vermindern sie sogar Schmerzen wie Krämpfe und häufig sind sie, manche kurz-, andere langfristig, auch günstiger.

Aber jetzt zum aus meiner Sicht größten Vorteil: dem Tragekomfort. Der ist bei den „neuen“ Optionen nämlich ein ganz anderer. Sie sind weich, man spürt sie weniger, sie trocknen das Gewebe weniger aus, geben keine schädlichen Stoffe an den Körper ab und sicherlich fallen euch bald noch mehr Vorteile ein…

Die Qual der Wahl

Glücklicherweise gibt es auch hier inzwischen schon eine große Auswahl an Produkten, aus denen ihr das für euch richtige oder ggf. auch mehrere auswählen dürft. Solltet ihr das vor haben und hierbei etwas Unterstützung brauchen, schlage ich euch meine Beratung „Deine Menstruation 2.0“ vor. Wir schauen uns dabei in einem Videotelefonat verschiedene Optionen und deren Handhabung an und ich beantworte eure Fragen. Gerne bin ich natürlich auch bei der Größenauswahl behilflich. Ich freue mich auf euch und die Revolution eurer Menstruation!

Mehr dazu unter: