„Bamboozle Wrap“ von Totsbots – ohne funktionierende Snaps

Die flexible, wasserdichte Außenhülle

Mängelexemplar – Snaps zur Einstellung der Leibhöhe nicht nutzen
Design: „Dreamtime“ (wie abgebildet)

  • Klettverschluss zum stufenlosen Anlegen
  • Innenliegende Druckknöpfe für die Bamboozle-Einlagen
  • Keine Laschen vorhanden
  • PUL besteht aus recyceltem Polyester
  • Größe 1 passt perfekt von 2,7 bis 8 kg
    Größe 2 passt perfekt von 5 bis 16 kg
    Größe 3 passt offiziell ab 16 kg (bei vielen aber auch schon ab etwa 10-12 kg und dann über die 16 kg hinaus)

12,0015,00

Anwendung
Die Überhosen dienen quasi als flüssigkeitsstoppende Hülle und müssen mit Saugmaterial (einknöpfbare Einlagen, Prefolds, Mullwindeln oder Höschenwindeln) kombiniert werden. Durch die flexible Nutzung ist das Überhosen-System besonders kostengünstig und wäschesparend, da die Überhosen nicht nach jeder Benutzung gewaschen werden müssen.

Durch die Knöpfe an der Vorderseite der Windel, kann die Leibhöhe angepasst werden und die Windel wächst lange mit.

Die Druckknöpfe zur Einstellung der Leibhöhe funktionieren nicht, daher verkaufe ich diese Charge als Mängelexemplare.  Am besten testet ihr vorher, ob eurem Kind die Windel in der größten Einstellung passt (oft ist das bei Gr. 1 etwa ab 2-3 Monaten, bei Gr. 2 etwa ab 6-8 Monaten und bei Gr. 3 etwa ab einem Jahr der Fall, bei sehr schmalen Kindern kann es auch länger dauern) und kauft euch, wenn ja, ein paar von diesen Modellen. Wichtig: Der Klett und alle anderen Bestandteile funktionieren einwandfrei. Nur die Snaps bitte NICHT BENUTZEN.

Material
100% Polyester (recyceltes PET, Polyurethan beschichtet, PUL)

Waschen, Pflegen und Lagern
Die Überhosen sind bei 60°C waschbar. Um das Material zu schonen, können sie bei geringer Verschmutzung auch bei 40°C gewaschen werden. Wichtig ist es, sie im Wäschenetz zu waschen und eine niedrige Schleuderzahl zu wählen, zum Beispiel 800-1000 Umdrehungen, um die Gummis zu schonen.

Zum Trocknen entweder auf die Wäscheleine hängen, oder auf Schonstufe in den Trockner geben, wobei dies durch die extrem kurze Trocknungszeit quasi unnötig ist.

Vor dem ersten Gebrauch sollten die Überhosen einmal gewaschen werden.

Wenn die Windel getragen wurde, aber nicht verschmutzt ist, reicht es sie auslüften zu lassen oder nur kurz auszuwischen. Daher könnt ihr einfach mehrere Überhosen im Wechsel nutzen. Vor dem Waschen (oder direkt beim Ablegen der Windel) unbedingt darauf achten den „Waschgegenklett“ zu schließen, um die restliche Wäsche nicht zu verletzen und den Klett nicht zu beeinträchtigen.

Gebrauchte Überhosen bitte luftig lagern, bis sie in die Waschmaschine kommen, zum Beispiel in einem Wäschenetz im offenen(!) Windeleimer oder in einem alten Kissenbezug.

Herstellung

TotsBots hat in puncto Nachhaltigkeit und Stoffwindeln neue Maßstäbe gesetzt: Alle Windeln der Firma TotsBots werden mit viel Liebe in Glasgow und inzwischen auch in einem SEDEX-registrierten und GOTS-zertifizierten Familienunternehmen in Sri Lanka  gefertigt, unter Berücksichtigung von ethischen, wie auch umweltfreundlichen Kriterien.

Die PUL-Schicht, also die “Außenhaut” der Windeln, entsteht in einem besonderen Verfahren: Sie wird zu 100% aus recycleten Plastikflaschen hergestellt. Dieses superweiche Polyestergarn wird aus Plastikflaschen gewonnen, gestrickt und anschließend mit einer wasserdichten Membran beschichtet. Der entstandene Stoff ist superweich, dehnbar, haltbar und natürlich gut für die Umwelt.

Um ihren CO²-Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, arbeitet TotsBots außerdem so oft es geht mit lokalen Firmen zusammen.

Vor 19 Jahren wurde die Firma von Fiona und Magnus Smyth buchstäblich “am Küchentisch” gegründet, als die Windeln, die sie für die eigenen Kinder genäht hatten, im Umfeld immer begehrter wurden.

Mit ihren innovativen Produkten hat TotsBots schon 11 mal den “Mother & Baby Best Reusable Nappy award” gewonnen, öfter als alle anderen Stoffwindelmarken zusammen.

Wie viele ihr davon braucht
Die benötigte Menge ist stark davon abhängig, welches Saugmaterial ihr drunter tragt, wie oft die Überhose verschmutzt wird und wie oft ihr wascht. Im Durschnitt benutzen Eltern zwischen drei und acht, die meisten etwa fünf  Überhosen pro Wickelkind.

Was ihr zusätzlich braucht
Da Überhosen nur die äußere Schicht darstellen, braucht ihr noch Saugmaterial, mit dem ihr die Windel ausstattet. Das können zum Beispiel die einknöpfbaren Einlagen (Bamboozle Pads) oder die Höschenwindeln (Bamboozle) von TotsBots  sein, aber auch einfache Mullwindeln, vorgefaltete Einlagen (Prefolds) oder Höschenwindeln von XKKO.

Zusätzlich natürlich Waschmittel und entsprechendes Zubehör (Wäschenetz, Wetbag, ggf. Windelklammer).

Bewertungen

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.