Sollen Kinder nur im Sitzen essen?

Warum überhaupt im sitzen essen?

Ganz einfach: Bei hastigen Bewegungen wie zum Beispiel stolpern, oder wenn sich das Kind erschreckt, können Lebensmittel „eingeatmet“ werden und somit die Luftröhre verschließen. Das kommt zwar nicht häufig vor, trotzdem finde ich es besser vorzubeugen, als einen solchen Notfall in Kauf zu nehmen. Vor allem bei harten Lebensmitteln ist da also Vorsicht geboten, aber selbst bei bspw. Brezeln gibt es selten, aber regelmäßig dokumentierte Erstickungsunfälle.

Konkreter möchte ich darauf nicht eingehen, da ich keine medizinische Fachperson bin, schaut für solche Themen gerne mal bei Juliane von „Lütt & Safe“ unter https://www.luettundsafe.de/ rein, besonders wenn ihr noch keinen angemessenen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder hattet.

Vom Tisch aufstehen?

Das ist aber auch nicht der einzige Grund: Außerdem ist es hilfreich für Kinder zu lernen, dass Essen mit einer ruhigen Atmosphäre verbunden ist und bewusst stattfindet. Was es an dem klassischen „to go“ zu kritisieren gibt, trifft nämlich auch auf Kleinkinder zu. Weil ihr mich kennt wisst ihr, dass ich absolute Verfechterin davon bin, dass Kleinkinder vom Tisch aufstehen dürfen, wenn sie das möchten. Das schließt aber nicht aus, dass sie dafür heruntergegessen haben sollten und falls sie nochmal etwas essen möchten, zurück an den Tisch kommen sollen.

Beim Essen abgelenkt sein

Nicht nur, dass sich das „Essen mit Ablenkung“ mit der Zeit sonst oft ins Unermessliche steigert und zu ratlosen Eltern führt, da das Kind keinen Bissen mehr in der Ruhe zu sich nimmt. Auch verlernt es dadurch Mahlzeiten als Ritual zu sehen, sie ruhig zu gestalten und sich auf die Nahrungsaufnahme zu konzentrieren. (Ja, ihr Eltern lacht jetzt zurecht, weil ich Mahlzeiten als Familie mit Wörtern wie „Ruhe“ beschreibe, aber glaubt mir, auch hier geht „noch weniger“).

Wie ihr es schafft, dass euer Kind beim Essen sitzen bleibt

Nun soll es noch darum gehen, wie wir es erreichen können, dass unser Kind lernt, beim Essen sitzen zu bleiben. Am einfachsten ist sicher, direkt von Beginn an das Essen mit dem Sitzen zu verknüpfen. Also sich wirklich IMMER zum Essen hinzusetzen und das auch zu erwähnen. Das gilt übrigens auch für euch als Eltern, wegen Vorbild und so. Und nicht nur am Tisch, sondern eben auch für Snacks auf den Boden oder in den Kinderwagen oder so. Da hilft tatsächlich nur Konsequenz und (zumindest zu Beginn) wenig Ausnahmen.

Falls ihr das verpasst habt bleibt nur seeeehr viel Geduld und/oder ein Spiel daraus zu machen, zum Beipsiel schnell auf den Boden plumpsen lassen, sobald man essen gereicht bekommt, finden Kinder z.B. ziemlich witzig.